Obstfliegen - erfolgreich bekämpfen

Das Problem betrifft wohl jeden, der eine Obstschale oder seinen Abfalleimer in der Küche zu stehen hat. Kleine lästige Biester, die in Schwärmen auftreten. Sie tragen viele Namen: Obstfliegen, Essigstecher, Taufliegen oder Fruchtfliegen sind nur einige davon. Der Wissenschaftler nennt sie Drosophila melanogaster. Sie lieben eine feucht-warme Umgebung und faulende Früchte.

Woher kommen diese Biester? Die Antwort ist ebenso einfach, wie eklig: sie sind schon da. Das Obst, welches wir kaufen, ist längst mit den Eiern der Obstfliegen infiziert. Die ist jedoch nicht zu bemerken, so lange das Obst in frischem Zustand ist.

Obstfliegen Drosophila melanogaster

Obstfliege Drosophila melanogaster  Quelle: pixelio.de

 

Was kann ich gegen diese Viecher nun tun?

Die Bekämpfung in der Küche sollte wegen der offenen Lebensmittel nicht mit chemischen Sprays geschehen. Besser und absolut zuverlässig arbeitet die Bierfalle:

Hierzu nehmen Sie ein Kompottschälchen und füllen es mit Bier. Gern die Neigen des letzten Abends. Dazu einen winzigen Schuss Essig (kein Balsamico, damit funktioniert es nicht annähernd so gut. Keine Ahnung, warum) und einen Tropfen Spülmittel. Die Obstfliegen stehen auf den Geruch von gammeligen Bier und Essig (Essigstecher!) und finden sich schnell auf der Flüssigkeit ein. Das Spülmittel senkt dabei die Oberflächenspannung des Wassers und die Obstfliegen versinken. Wenn die Flüssigkeit stark trübe ist, sollte man einen neuen Ansatz herstellen. Am besten stellt man das Schälchen in der Nähe zur Obstschale auf, so dass die Obstfliegen gar nicht erst dazu verleitet werden, sich im ganzen Raum zu verteilen.

english version | Impressum